Alle Neuzugänge auf einen Blick

Alle Neuzugänge des SV Wacker Obercastrop für die Saison 2022/23 gibt es hier auf einen Blick.

Bilal Abdallah verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Neuzugang Nummer zehn: Der SV Wacker Obercastrop verstärkt sich in der Offensive. Bilal Abdallah wechselt vom künftigen Ligakonkurrenten SC Westfalia Herne zum SVWO.

Der 26-jährige Fitnessökonom spielte seit Januar 2022 für den Oberliga-Absteiger und lief zuvor in der ersten Saisonhälfte für den Westfalenligisten Lüner SV auf. Insgesamt kommt Bilal Abdallah mit der Erfahrung von 24 Regionalliga- (2 Tore) und 103 Oberliga-Spielen (27 Tore).

Bilal Abdallah kann im offensiven Mittelfeld und auf der Außenbahn zum Einsatz kommen. Er zeichnet sich durch sein Spiel im Eins-gegen-Eins aus. Ursprünglich stammt der Herner aus dem Nachwuchs der DJK TuS Hordel und spielte auch für den VfL Bochum und Rot-Weiss Essen. Die meisten Spiele absolvierte der 26-Jährige für Rot-Weiss Ahlen in der Regional- und Oberliga.

WackerMedia sprach mit Bilal über seine Eindrücke und Ziele beim SV Wacker Obercastrop.

Bilal Abdallah: „Ich habe direkt gemerkt, dass es eine familiäre Atmosphäre ist“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Ich habe direkt gemerkt, dass es eine familiäre Atmosphäre ist. Du siehst hier Leben, einen überragenden Platz und ich hatte einen sehr herzlichen Empfang. Als ich gehört habe, dass Christian Mengert hier Trainer wird, und die Atmosphäre zudem passte, hat mir mein Bauchgefühl direkt gesagt, dass das passt. Ich habe ein gutes Gefühl.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich bin Offensivspieler, über Außen oder im Zentrum, das ist mir eigentlich egal. Ich weiß, wo das Tor steht und spiele gerne den letzten Pass. Hauptsache, das Netz zappelt.

Welches Ziel setzt du dir mit dem SV Wacker Obercastrop?

Ich spiele sehr ungern um die goldene Ananas, deshalb gibt es für mich nur eine Richtung.

Das ist Bilal Abdallah

Name: Bilal Abdallah

Alter: 26

Beruf: Fitnessökonom

Wohnort: Herne

Bisherige Stationen: DJK TuS Hordel (bis 2012), VfL Bochum (2012-2013), Rot-Weiss Essen (2014), SW Essen (2014-2015), BSV Rehden (2015-2016), Wuppertaler SV (2016), Rot-Weiss Ahlen (2016-2018), Westfalia Herne (2018-2019), Hammer SpVg (2020-2021), Lüner SV (2021), Westfalia Herne (seit Januar 2022)

Gianluca Zentler verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Der SV Wacker Obercastrop verpflichtet nach Mert Sahin einen weiteren Spieler vom Oberligisten TSG Sprockhövel. Mittelfeldspieler Gianluca Zentler verstärkt das Westfalenliga-Team des SVWO.

Der heute 24-jährige Gianluca Zentler stammt aus dem Nachwuchs von Hannover 96, wo er 2016 Deutscher A-Junioren-Pokalsieger wurde. Er absolvierte auch drei Regionalliga-Spiele für die U23 und Testspiele für die Profis. Nach seiner Zeit bei den Niedersachen ging es für den Mittelfeldspieler im Jahr 2019 in die USA, wo er am Lindsey Wilson College in Columbia (Kentucky) ein Fußballstipendium absolvierte. Aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie führte er das Studium ab 2020 in Deutschland fort.

Seit der Saison 2020/21 spielt Gianluca Zentler für die TSG Sprockhövel in der Oberliga und kam in dieser Spielzeit in 21 Partien zum Einsatz. Dabei erzielte er vier Tore.

WackerMedia sprach mit Gianluca über seine Eindrücke und Ziele.

Gianluca Zentler: „Ich war sehr positiv überrascht, wie professionell ein Westfalenligist alles angehen kann“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Mein erster Eindruck ist sehr positiv, sehr familiär. Ich war sehr positiv überrascht, wie professionell ein Westfalenligist alles angehen kann.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich spiele im zentralen Mittelfeld, kann jede Position dort bekleiden – also Sechser, Achter oder Zehner. Ich würde mich selbst als spielstarker Spieler bezeichnen mit gutem Passspiel und hoher Spielintelligenz. Dazu bin ich kommunikationsstark auf und neben dem Platz.

Welches Ziel setzt du dir mit dem SV Wacker Obercastrop?

Ich möchte definitiv oben mitspielen. Ich selbst möchte mich weiterentwickeln und neue Erfahrungen sammeln, das strebe ich an.

Das ist Gianluca Zentler

Name: Gianluca Zentler

Alter: 24

Spitzname: Gianni

Beruf: Student (in Dortmund)

Wohnort: Lüdenscheid

Bisherige Stationen: FC Iserlohn, Borussia Dortrmund, TSC Eintracht, Hannover 96 (2013-2019), Fußballstipendium in Amerika (2019-2020), TSG Sprockhövel (2020-2022)

Alexis Martinez verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Ein weiterer junger Neuzugang für das Westfalenliga-Team des SV Wacker Obercastrop: Der 19-jährige Alexis Martinez wechselt von den A-Junioren des TSC Eintracht Dortmund (U19-Westfalenliga) zum SVWO.

Der Linksverteidiger gehörte in der Saison 2021/22 zum Stammpersonal der A-Junioren des TSC Eintracht in der U19-Westfalenliga und absolvierte 18 von 21 Spielen, hauptsächlich als Startelfspieler. Gemeinsam mit dem Wacker-Neuzugang Raciel Peralta Gonzalez und seinen weiteren Teamkameraden erreichte er am Saisonende den dritten Platz.

Alexis Martinez, der mit vollem Namen Alexis Belen Gabriel Martinez Hernandez heißt, hat mexikanische Wurzeln väterlicherseits. Aufgewachsen ist der heute 19-Jährige aber überwiegend in Deutschland.

WackerMedia sprach mit Alexis über seine Eindrücke und Ziele beim SV Wacker Obercastrop.

Alexis Martinez: „Die Idee und Spielphilosophie des Vereins hat mir direkt gefallen“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Ich hatte ein gutes Gespräch mit Steffen Golob, die Idee und Spielphilosophie des Vereins hat mir direkt gefallen. Ich habe mit Raciel und mit einigen Kollegen, die hier in der A-Jugend spielen, ein paar Mal über den Verein gesprochen. Ich habe alles verfolgt auf Fussball.de und Instagram und es hat mir alles sehr gefallen.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich spiele hauptsächlich Linksverteidiger, kann auch auf der rechten Verteidigerseite spielen oder weiter vorne auf dem linken Flügel. Zu meinen Stärken zählt die Beidfüßigkeit und Schnelligkeit. Ich bin sehr willig, will keinen Ball verloren geben, defensiv wie offensiv.

Welches Ziel setzt du dir mit dem SV Wacker Obercastrop?

Ich möchte erst einmal ankommen, von den erfahrenen Spielern etwas lernen und mich mit der Zeit in der Mannschaft und Liga etablieren. Ich bin sehr geduldig, aber auch gewollt etwas zu zeigen in den Spielen.

Das ist Alexis Martinez

Name: Alexis Martinez

Alter: 19

Beruf: Schüler

Wohnort: Bochum

Bisherige Stationen: SV Bochum-Vöde, TuS Hordel, Concordia Wiemelhausen, TSC Eintracht Dortmund

Kevin Holz verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Der nächste Neuzugang ist fix: Vom Westfalenligisten Delbrücker SC wechselt Kevin Holz zur Saison 2022/23 zum SV Wacker Obercastrop. Der 28-jährige Stürmer feierte am vergangenen Wochenende mit seinem Klub den Oberliga-Aufstieg.

Kevin Holz hatte am Saisonergebnis seines Klubs in der Westfalenliga-Staffel 1 einen starken Anteil. In 30 Spielen schoss er 20 Tore. In der Vergangenheit stellte der 28-Jährige seinen Torriecher auch unter anderem in der Regional- und Oberliga unter Beweis. So stehen sechs Treffer (bei 27 Regionalliga-Spielen) sowie 22 Tore (bei 75 Oberliga-Partien) in seiner Vita.

Ausgebildet wurde Kevin Holz im Nachwuchs des SC Paderborn und von Borussia Dortmund. Im Sommer wagte der gebürtige Paderborner den Sprung zum FC Luzern in die Schweiz, wo er für die zweite Mannschaft sieben Tore in 18 Spielen schoss. Über den SV Lippstadt 08 und den Delbrücker SC führt der Weg jetzt zum SV Wacker Obercastrop.

WackerMedia sprach mit Kevin über seine Eindrücke und Ziele.

Kevin Holz: „Vom ersten Treffen an hatte ich ein tolles Gefühl“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Super! Der Verein war mir ehrlich gesagt vorher nicht so bekannt, aber vom ersten Treffen an hatte ich ein tolles Gefühl. Die Gespräche waren vertraut und einfach. Das Gelände ist klasse, hat einen Wald-Flair mit der kleinen Tribüne.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Im Sturm, vorne drin. Im Notfall auch Rechts- oder Linksaußen. Früher war ich etwas ruhiger, aber mittlerweile hat sich das geändert. Ich spreche mehr, das gibt das Alter und die Erfahrung her.

Welches Ziel setzt du dir mit dem SV Wacker Obercastrop?

Ich möchte jedes Spiel gewinnen. Das ist nicht nur so daher gesagt, das meine ich auch so. Wenn ich jetzt auf die Tabelle schaue bei Wacker Obercastrop, an dieser Position möchte ich in der kommenden Saison nicht sein, sondern weiter oben angreifen.

Das ist Kevin Holz

Name: Kevin Holz

Alter: 28

Spitzname: Holzi, Holz

Beruf: Teamsportler bei Teamsport Philipp in Dortmund

Wohnort: Dortmund

Bisherige Stationen: SC Paderborn 07 (bis 2012), Borussia Dortmund (2012-2013), FC Luzern (2013-2014), SV Lippstadt (2015-2020), Delbrücker SC (2020-2022)

Mert Sahin verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Von der Oberliga in die Westfalenliga: Mert Sahin wechselt von der TSG Sprockhövel zum SV Wacker Obercastrop. Der 25-jährige Innenverteidiger kommt mit der Erfahrung von 20 Regionalliga- und 70 Oberliga-Einsätzen zum SVWO.

Mert Sahin: Foto-Termin mit Bielefeld-Profi Janni Serra in der Erin-Kampfbahn

Mert Sahin stammt aus dem Nachwuchs von Borussia Dortmund, wo er 2014 mit der U17 und 2016 mit der U19 deutscher Meister wurde – unter anderem an der Seite von Christian Pulisic (heute: FC Chelsea), Felix Passlack (BVB) und Janni Serra (Arminia Bielefeld), der kurzerhand zum Foto-Termin mit WackerMedia auch die Erin-Kampfbahn in Obercastrop besuchte. Im Jahr 2014 absolvierte er zudem zwei U18-Länderspiele für die Türkei.

Über die Regionalligisten TSG Neustrelitz und Rot Weiss Ahlen fand Mert Sahin den Weg zum FC Brünninghausen. Seit Beginn der Saison 2020/2021 läuft der 25-Jährige für die TSG Sprockhövel auf.

WackerMedia sprach mit Mert über seine Eindrücke und Ziele.

Mert Sahin: „Wir hatten ein sehr, sehr langes erstes Gespräch, das war ein gutes Zeichen“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Sehr familiär, alle sind sehr nett und hilfsbereit. Ich bin froh, dass es zustande gekommen ist. Wir hatten ein sehr, sehr langes erstes Gespräch, das war ein gutes Zeichen.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich spiele auf der Innenverteidiger-Position, manchmal aber auch auf der Sechs. Ich würde mich selbst als zweikampfstark beschreiben, möchte dumme Fouls immer vermeiden und vom Spielaufbau her kann ich der Mannschaft bestimmt auch gut helfen.

Welches Ziel setzt du dir mit dem SV Wacker Obercastrop?

Ich komme mit dem klaren Ziel, dass ich den Oberliga-Aufstieg anstreben möchte. Das ist auch der Grund, warum ich hierhin gekommen bin und eine Liga tiefer gehe. Ich möchte zudem persönlich als Spieler reifen und weitere Erfahrungen sammeln.

Das ist Mert Sahin

Name: Mert Sahin

Alter: 25

Beruf: Student (Maschinenbau)

Wohnort: Hagen

Bisherige Vereine: TSC Eintracht Dortmund, Borussia Dortmund, TSG Neustrelitz, Rot Weiss Ahlen, FC Brünninghausen, TSG Sprockhövel

Aus dem Nachwuchs in die Westfalenliga: Jonas Pöhlker verstärkt die erste Mannschaft

Der SV Wacker Obercastrop setzt seinen Weg der Nachwuchsförderung weiter konsequent um. Jetzt hat das nächste Talent den Sprung in das Westfalenliga-Team geschafft. Jonas Pöhlker, der als Jungjahrgang in den kommenden zwei Jahren sogar noch bei den A-Junioren auflaufen könnte, wird das Team ab dem Sommer verstärken.

Der 17-Jährige könnte aktuell noch bei den B-Junioren spielen, läuft aber seit einigen Wochen bereits bei den A-Junioren auf, die in den kommenden Wochen in der Aufstiegsrunde um den Bezirskliga-Aufstieg spielen. Jonas Pöhlker trainierte zuletzt sogar schon beim Westfalenliga-Team mit und konnte das Trainer-Team sowie die Sportliche Leitung überzeugen.

Jonas Pöhlker spielt seit der Winterpause 2018 für den SVWO und schloss sich damals den C1-Junioren an. WackerMedia sprach mit Jonas über seine Eindrücke und Ziele.

Jonas Pöhlker: „Ich möchte viel dazu lernen und Erfahrungen sammeln“

Wie ist dein erster Eindruck nach den Trainingseinheiten mit dem Westfalenliga-Team?

Das Tempo und die Körperlichkeit war ganz anders, als in der Jugend. Es hat aber Bock gemacht und man lernt eine Menge dazu.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Hinter dem Stürmer ist meine Position, die ich spiele. Mit Zug in die Spitze als Ballverteiler, aber auch Abschlüsse suchen, ist mein Spielstil.

Welches Ziel setzt du dir für deine erste Senioren-Saison?

Ich möchte viel dazu lernen und Erfahrungen sammeln. Bock darauf habe ich und ich schaue, was auf mich zukommt.

Das ist Jonas Pöhlker

Name: Jonas Pöhlker

Alter: 17

Beruf: Schüler

Wohnort: Dortmund

Bisherige Stationen: VfL Bochum, TSC Eintracht Dortmund, SV Wanne 11, SV Wacker Obercastrop

Leonardo da Silva Pantaleao verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Verstärkung für das Mittelfeld: Leonardo da Silva Pantaleao wechselt zur Saison 2022/23 zum SV Wacker Obercastrop. Der 35-jährige Brasilianer kommt vom Bezirksligisten CSV SF Bochum-Linden in die Erin-Kampfbahn.

Die komplette Geschichte von Leonardo da Silva Pantaleao lässt sich nicht in wenigen Sätzen erklären. In Brasilien hatte er einen Profivertrag bei Gremio Porto Alegre unterschrieben und kam in der U23 zum Einsatz. 2010 holte ihn sein guter Freund Wellington nach Europa. Der Brasilianer stand damals beim Bundesligisten TSG Hoffenheim unter Vertrag und war an Twente Enschede ausgeliehen. Leonardo da Silva Pantaleao kam bei der U23 der Niederländer unter.

Leonardo da Silva Pantaleao: „Ich bekam gutes Geld, sah aber meine Familie nur wenig“

Zu einer Profikarriere in Europa reichte es aber nicht, weshalb der Brasilianer zunächst Abstand vom professionellen Fußball nahm und beim CSV SF Bochum-Linden unterkam. Mit den Bochumern stieg der Mittelfeldspieler von der Kreisliga bis in die Landesliga auf. 2012 entschied er sich zurück in die Heimat zu gehen, spielte dort in der vierten Liga Fußball und jobbte nebenbei. „Ich bekam gutes Geld, sah aber meine Familie nur wenig“, sagt Leonardo da Silva Pantaleao.

Nach einem kurzen Abstecher in die zweite japanische Liga im Jahr 2015, kehrte er 2017 nach Deutschland und zum CSV SF Bochum-Linden zurück. Der Mittelfeldspieler gibt zu: „Fußballerisch wären die Möglichkeiten in Brasilien besser gewesen, da ich Profi bin.“

In der aktuellen Bezirksliga-Saison schoss Leonardo da Silva Pantaleao neun Tore. WackerMedia sprach mit Leo über seine Eindrücke vom SV Wacker Obercastrop.

Leonardo da Silva Pantaleao: „In Europa habe ich das Kämpfen gelernt, mit dem Körper zu spielen und zu Grätschen“

Wie ist dein erster Eindruck vom SV Wacker Obercastrop?

Ich habe hier 2017 ein Sommerturnier gespielt und damals fand ich den Platz schon sehr schön. Das gefällt mir!

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Im Mittelfeld als Sechser oder Achter. In Brasilien habe ich gelernt als Zehner zu spielen, mit gutem Auge für den Pass, die Spielverlagerung und gerne aus der Ferne auf das Tor zu schießen. Das mache ich gerne und oft. Aber ich liebe es nach vorne und hinten zu spielen. In Europa habe ich das Kämpfen gelernt, mit dem Körper zu spielen und zu Grätschen. Deshalb habe ich hier meine optimale Position gefunden.

Das ist Leonardo da Silva Pantaleao

Name: Leonardo da Silva Pantaleao

Alter: 35

Spitzname: Leo, Panta

Beruf: Ausbildung zur Pflegefachkraft

Wohnort: Bochum (ab Juli in Datteln)

Bisherige Stationen: u.a. Gremio Porto Alegre, Twente Enschede U23, CSV SF Bochum-Linden

Jermaine Rupieper wechselt zur Saison 2022/23 zum SV Wacker Obercastrop

Der vierte Sommer-Neuzugang steht fest: Jermaine Rupieper verstärkt den SVWO. Der 18-Jährige wechselt von der U19 des VfB Waltrop zum SV Wacker Obercastrop. Beim U19-Landesligisten gehört „Ruppi“ zum Stammpersonal. WackerMedia sprach mit dem in Herne wohnendem Flügelspieler.

Hallo Jermaine, wie ist dein erster Eindruck vom SVWO?

Der SV Wacker gefiel mir von Anfang an gut, da die Leute einen sehr entspannenden Eindruck machen und das Training sehr fordernd ist. Das wird mir auf meinem fußballerischen Weg helfen.

Auf welcher Position spielst du? Wie würdest du dich als Spieler beschreiben?

Ich kann alles spielen, da ich schon überall schonmal gespielt habe. Aber hauptsächlich sehe ich mich auf der Außenbahn, defensiv wie offensiv. Ich selbst würde mich als sehr ehrgeizig und selbstbewusst beschreiben.

Mit welchem Ziel kommst du zum SV Wacker?

Zunächst will ich mich weiterentwickeln und möchte mir etwas von den anderen Jungs abgucken, da es mein erstes Herren-Jahr ist.

Name: Jermaine Rupieper

Alter: 18 Jahre

Spitzname: Maino / Ruppi

Beruf: Schüler

Wohnort: Herne

Bisherige Stationen: SV Sodingen, VfB Börnig, Westfalia Herne, DSC Wanne-Eickel, VfB Waltrop

Florian Gerding verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Der dritte Sommer-Neuzugang ist unter Dach und Fach: Vom Oberligisten TuS Ennepetal wechselt Florian Gerding zur Saison 2022/23 zum SV Wacker Obercastrop. Der 30-Jährige kommt mit der Erfahrung von aktuell 236 Oberliga-Spielen zum SVWO.

Der in Recklinghausen wohnhafte Neuzugang spielte von den E- bis zu den A-Junioren im Nachwuchs des VfL Bochum. Dort lernte er auch den aktuellen Wacker-Spieler Christian Mengert kennen. Im Sommer 2009 wechselte Florian Gerding zu Fortuna Düsseldorf und kam bei den Rheinländern in der Folge-Saison sogar zu 17 Regionalliga-Einsätzen.

Florian Gerding: „Es ist ein familiärer Verein“

Über die SSVg Velbert und den SV Schermbeck fand Florian Gerding schließlich seinen Weg zum TuS Ennepetal, für den er in den vergangenen neun Jahren seine Schuhe in der Oberliga Westfalen schnürte.

Im Sommer folgt der Schritt zum SV Wacker Obercastrop. „Es ist ein familiärer Verein, man sieht, hier wurde viel gemacht, wie die neue Einrichtung des Vereinsheims. Ich bin positiv gestimmt“, lautete der erste Eindruck des Neuzugangs. 

Florian Gerding: „Auf dem Platz spreche ich viel und organisiere auch gerne“

Neben Christian Mengert spielte Florian Gerding in der Vergangenheit schon mit einem zweiten Wackeraner zusammen. Eine Saison lang lief er mit Marc Schröter für den TuS Ennepetal in der Oberliga auf.

Für den SV Wacker soll Florian Gerding künftig die rechte Außenbahn beackern. Der 30-Jährige sagt über sich selbst: „Ich bin eigentlich rechter Außenverteidiger, kann aber auch flexibel in der Abwehr eingesetzt werden. Ich bin ein eher ruhiger Typ, aber auf dem Platz spreche ich viel und organisiere auch gerne.“

Name: Florian Gerding

Spitzname: Flo

Wohnort: Recklinghausen (gebürtig aus Wattenscheid)

Beruf: Speditionskaufmann

Alter: 30 Jahre

Bisherige Vereine: SV Höntrop (bis zur F-Jugend), VfL Bochum (bis zur U19), Fortuna Düsseldorf (U19 und U23), SSVg Velbert 02, SV Schermbeck, TuS Ennepetal

Raciel Peralta Gonzalez verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Der zweite Neuzugang für die kommende Saison ist fix. Nach der Verpflichtung von Torwart Frederic Westergerling kommt mit Raciel Peralta Gonzalez ein weiterer Keeper in die Erin-Kampfbahn.

Der 18-Jährige spielt aktuell für den TSC Eintracht Dortmund in der A-Junioren-Westfalenliga. Das Team steht auf dem zweiten Platz und kämpft somit um den Aufstieg in die U19-Bundesliga. Erst kürzlich stand Raciel Peralta Gonzalez beim 7:0-Erfolg seines Teams über den Spielverein Westfalia Soest in der Startelf.

Raciel Peralta Gonzalez: „Ich wurde hier sehr nett aufgenommen und habe mich direkt wohlgefühlt“

In Probetrainings hat der Nachwuchs-Keeper die Verantwortlichen des SV Wacker Obercastrop überzeugt. „Ich wurde hier sehr nett aufgenommen und habe mich direkt wohlgefühlt. Ich hatte das Gefühl, willkommen zu sein“, berichtete der in Bochum wohnhafte 18-Jährige.

Beim SVWO macht Raciel Peralta Gonzalez künftig seine ersten Schritte im Seniorenfußball. Das Kicken lernte er bis zu den D-Junioren bei der DJK Teutonia Ehrenfeld, ehe er zum SC Weitmar 45 wechselte. Seit dem Sommer 2020 läuft der 1,92 Meter große Torhüter für die A-Junioren des TSC Eintracht Dortmund auf und freut sich auf die kommenden Aufgaben beim SV Wacker: „Viele sagen ja, bei den Senioren weht ein anderer Wind. Das habe ich auch im Training gemerkt, ich freue mich darauf!“

Name: Raciel Peralta Gonzalez

Spitzname: Raci

Alter: 18 Jahre

Bisherige Vereine: DJK Teutonia Ehrenfeld (2009-2015), SC Weitmar 45 (2015-2020), TSC Eintracht Dortmund (seit 2020)

Frederic Westergerling verstärkt den SV Wacker Obercastrop zur Saison 2022/23

Der erste Neuzugang des SV Wacker Obercastrop für die kommende Saison ist fix. Auf der Torhüter-Position verstärkt sich der SVWO mit Frederic Westergerling vom Westfalenliga-Konkurrenten BV Westfalia Wickede.

Der 27-jährige Keeper wurde im Jahr 2012 deutscher A-Junioren-Meister mit der U19 des FC Schalke 04 und sammelte im weiteren Verlauf seiner Karriere unter anderem 68 Einsätze in der Oberliga Westfalen.

Frederic Westergerling: “Eine sehr emotionale Mannschaft, was ich geil finde”

Erste Eindrücke vom SV Wacker Obercastrop bekam der gebürtige Lippstädter mit seinem Wechsel in die Westfalenliga zum TuS Bövinghausen. “Als ich zum TuS Bövinghausen kam, kannte ich Obercastrop noch nicht, aber damals wurde über den SV Wacker schon gesagt: Oh, da müssen wir aufpassen! Ein Kandidat, der oben mitspielen kann, ein ambitionierter Verein”, so Frederic Westergerling.

Am ersten Spieltag der Westfalenliga-Saison 2021/22 traf der Keeper dann erstmals auf den SVWO – mittlerweile im Trikot des SV Westfalia Wickede. “Wir trafen auf eine sehr emotionale Mannschaft, was ich geil finde. Eine super Truppe, die gute Einzelspieler hatte mit einer tollen Mentalität”, erklärt Frederic Westergerling. Hin- und Rückspiel entschied der SV Wacker für sich (2:0 und 2:1).

Frederic Westergerling: “Bei einem ambitionierten Verein in der kommenden Saison zu spielen, da habe ich Bock drauf!”

Bald läuft der Torwart dann im Trikot des SV Wacker Obercastrop auf und freut sich bereits: “Es klingt alles mega-interessant mit einem guten Torwarttrainer sowie dem weiteren Trainerteam. Bei einem ambitionierten Verein in der kommenden Saison zu spielen, da habe ich Bock drauf!”

Name: Frederic Westergerling

Spitzname: “Freddy”

Alter: 27 Jahre

Beruf: Student der Betriebswirtschaftslehre

Bisherige Vereine: BW Dedinghausen (1999-2004), SV Lippstadt 08 (2004-2008), SC Paderborn 07 (2008-2010), SV Lippstadt 08 (2010-2011), FC Schalke 04 (2011-2012), SV Lippstadt 08 (2012-2016), SC Roland (2016-2017), SV Lippstadt 08 (2017-2018), FC Gütersloh (2018-2019), Hammer SpVg (2019-2020), TuS Bövinghausen (2020), SV Westfalia Wickede (seit Januar 2021)