Westfalenliga: Wacker verabschiedet Spieler und Trainer

Marko Onucka, Leonardo Pantaleao, Chris Matuszak und Nico Brehm nicht mehr im WL-Kader – Trainer Björn Brinkmann zurück bei Wacker II

Beschwingt geht es zu beim Abschiednehmen, wie hier mit unserem Vereinsvorsitzenden Rolf Kienemund (links) und Nico Brehm. Denn Freunde trifft man immer wieder. So hat die kleine Abschiedsfeier am Saisonende nach dem Meisterschaftsspiel gegen Westfalia Soest nichts Endgültiges. Wohl aber wechseln drei Topspieler zu anderen Clubs, einer bleibt bei Wacker II.
Leonardo Pantaleao war und ist ein Abwehrchef nach Maß, ein Topspieler und im Besonderen menschlich großartig. Er wechselt zum Bezirksligisten FC Castrop-Rauxel. Alles Gute Leo, viel Glück und Erfolg!
Chris Matuszak (Mitte, hier mit Keeper Cedric Drobe und Verteidiger Andi Ogrzall) kennt in Obercastrop jeder nur gutgelaunt. Ein echter Sunnyboy im positiven Sinne für das sportliche Betriebsklima. Dazu ein toller Mittelfeldspieler! Jetzt wechselt er zum Ligakonkurrenten und direkten Nachbarn SV Sodingen. Achtung Derbytime! Welcome back soon!
Vorsitzender Rolf Kienemund und Chris Matuszak – viel Erfolg Chris!
Marko Onucka (rechts) bringt wie kaum ein anderer zuvor Qualität in unser Wackerteam. Im Laufe der Saison entwickelt er sich in der Mittelfeldzentrale zu einem der Topspieler in der Liga. Kein Wunder bei all der Erfahrung aus Regionalliga, NRW-Liga und Oberliga! Marko wechselt zum FC 96 Recklinghausen. Viel Erfolg Marko!
Nico Brehm, lange unser Kapitän und Garant für Leistung und Technik auf der linken Seite verlässt Wacker! Die gute Nachricht: Nico macht weiter bei Wacker II in der Kreisliga A! So liegen hier Abschied und Begrüßung ganz eng beieinander. Gut für Wacker insgesamt! Glück auf Nico!
Trainer Björn Brinkmann (rechts) hat diese Blumen mehr als verdient. In der Winterpause übernimmt er das WL-Team und wechselt deshalb von Wacker II zu Wacker I. Eine Herausforderung! Fazit: Bestanden und mit Platz 4 das beste Wackerergebnis aller Zeiten in der Westfalenliga II, im Team seit dem Frühjahr mit Trainerkollege Zouhair Allali, dem zukünftigen Cheftrainer der Ersten. Jetzt übernimmt er wieder zusammen mit Felix Zimmermann Wacker II, sein „altes“ Team, dass vor kurzem bravourös den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt macht.
Well done Wacker! Platz 4 in der Westfalenliga! Gute Erholung und auf bald!